Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Ist die Linke nicht regierungsfähig ?

Innenpolitik Ist die Linke nicht regierungsfähig ?

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von pschroed
als Antwort auf olga64 vom 12.10.2018, 18:22:40

Liebe Olga.

Alte weisse Männer sind die  Mehrheit  wo Trump gewählt haben , es ist nur noch abstossend wie solche Nachahmer versuchen sich als versteckter Trump oder Trumpistin sich in der EU, in die gleiche Szene zu versetzen.
Phil.

olga64
olga64
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von olga64
als Antwort auf pschroed vom 12.10.2018, 18:28:05

.... siehe auch BRasilien. Die grosse Gefahr dieser alten, weissen Männer, die nicht weise sind, liegt auch im Nachahmungseffekt, der auch bei den Wählern vorhanden ist, die dann stellvertretend ihre relativ unwichtige Position im eigenen  Leben durch solche Figuren repräsentiert haben wollen. Olga

wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf pschroed vom 12.10.2018, 18:13:47
 
Lieber Wandersmann. wir werden  live erleben wie diese Bewegung sich entwickelt, warten wir mal ab, mich erinnert die Wagenknecht immer mehr an die Rechtsradikale Marie le Pen, Marie´s Bewegung nennt sich neuerdings "Le rassemblement" > die Versammlung, 

Wagenknecht ´s "Aufsteh > Bewegung" paßt namentlich, ähnelt thematisch fast in die gleiche Kategorie Zwinkern,

Na, na was für ein Zufall, persönlich habe ich die Vermutung daß die Demokratie auch diese Bewegung aushalten wird.

Bolting von mir. Phil.
Ja pschroed, das ist natürlich das gern gespielte Spiel, nämlich RECHTS mit LINKS gleichzusetzen, und damit LINKE pauschal zu diskreditieren, und sie als Gestalten am Rande des politischen Spektrums zu diffamieren.
Es gibt aber einen Punkt, an dem Du den Grundunterschied beider festmachen kannst. Rechte denken und handeln stets nazional, Linke, wirkliche Linke wohlgemerkt, denken und handeln  immer auch international. Man sollte sie aber nicht mit autonomen Schlägern oder Baumhäuslern verwechseln.
Von echten Linken erwarte ich darüber hinaus ein Denktempo, bei dem Rechte nicht mithalten können. Auch keine identitären Intellektuellen.

Anzeige

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von pschroed
als Antwort auf wandersmann_1 vom 12.10.2018, 19:46:33
Lieber Wandersmann. wir werden  live erleben wie diese Bewegung sich entwickelt, warten wir mal ab, mich erinnert die Wagenknecht immer mehr an die Rechtsradikale Marie le Pen, Marie´s Bewegung nennt sich neuerdings "Le rassemblement" > die Versammlung, 
Wagenknecht ´s "Aufsteh > Bewegung" paßt namentlich, ähnelt thematisch fast in die gleiche Kategorie Zwinkern,

Na, na was für ein Zufall, persönlich habe ich die Vermutung daß die Demokratie auch diese Bewegung aushalten wird.

Bolting von mir. Phil.
Ja pschroed, das ist natürlich das gern gespielte Spiel, nämlich RECHTS mit LINKS gleichzusetzen, und damit LINKE pauschal zu diskreditieren, und sie als Gestalten am Rande des politischen Spektrums zu diffamieren.
Es gibt aber einen Punkt, an dem Du den Grundunterschied beider festmachen kannst. Rechte denken und handeln stets nazional, Linke, wirkliche Linke wohlgemerkt, denken und handeln  immer auch international. Man sollte sie aber nicht mit autonomen Schlägern oder Baumhäuslern verwechseln.
Stimmt, wenn dann die Linke sich mal gesammelt hat, sowie ihre innerliche Querelen entsorgt sind,  könnte es ein neuer vor allem moderner Anfang werden , auch wenn das eine oder andere Zugpferd die Linke vorher verlassen müsste. Phil.
Von echten Linken erwarte ich darüber hinaus ein Denktempo, bei dem Rechte nicht mithalten können. Auch keine identitären Intellektuellen.
Vollkommen richtig, sowie die Grundidee oder die Kultur vor 2015 bei den Linken war , wäre es für mich das kleinere Übel im Gegensatz zu den Rechten (AFD-NPD)  gewesen.  Wandersmann als Nachbar von DE kann ich keine Partei in DE wählen, ich hoffe meine Meinung wird mir nicht übel genommen. geschrieben von Phil.
Pegida und die Wagenknecht Bewegung sind sich ähnlicher als sie glauben.

ZITAT DIE WELT > interessanter Beitrag.

Linke und rechte Bewegungen eint mehr, als sie sich eingestehen. Auch Sahra Wagenknecht und die Anhänger ihrer Sammlungsbewegung „Aufstehen“ sprechen von „Mainstreammedien“ und frönen Verschwörungstheorien wie einst Pegida.

 
olga64
olga64
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von olga64
als Antwort auf pschroed vom 13.10.2018, 08:43:42

Bei der GRoss-Demo in Berlin mit ca 250.000 Teilnehmern irritierte Frau Wagenknecht mal wieder, wie sie es ja seit einiger Zeit immer öfters macht: sie erklärte Demonstranten für offene Grenzen für Träumer.
Die mir sehr sympathische Petra Pau (Vizepräsidentin des deutschen Bundestages)schäumte innerlich, wie ich denke als sie ihrer Genossin empfahl, nicht immer aus dem Parteiengefüge der LInken auszuscheren (womit die Partei gemeint ist, zu der Frau Wagenknecht ja anscheinend immer noch gehört).

Allmählich bekomme ich den Eindruck,dass sie nach Komplimenten von Herrn Gauland und dessen Kumpels mehr lechzt als nach den sehr seltenen aus der eigenen Partei.
Warum macht eine so intelligente Frau so etwas? Ist ihre Verbitterung schon so weit fortgeschritten, dass sie es nicht schafft, irgendeine politische Karriere hinzulegen oder gar auf beruflichem Gebiet zu zeigen, was sie eventuell kann? Olga

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von pschroed
als Antwort auf olga64 vom 15.10.2018, 16:05:52

Allmählich bekomme ich den Eindruck,dass sie nach Komplimenten von Herrn Gauland und dessen Kumpels mehr lechzt als nach den sehr seltenen aus der eigenen Partei.
Warum macht eine so intelligente Frau so etwas? Ist ihre Verbitterung schon so weit fortgeschritten, dass sie es nicht schafft, irgendeine politische Karriere hinzulegen oder gar auf beruflichem Gebiet zu zeigen, was sie eventuell kann? Olga
Es kommt mir manchmal so vor als ob sie selbst von Oskar instrumentalisiert wird und es mit ihrer eigenen Intelligenz nicht soweit her ist, wie es manchmal in den Talkshows ausgesehen hat.

Auch immer wieder ihr Mantra gegen den Kapitalismus würde die Frage erklären , warum kommt bei Wagenknecht nicht mal  was neues und jetzt wieder den Wandel zur rechten Seite.

Ich möchte keinen beleidigen, es ist nur meine Meinung.
Phil.

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von olga64
als Antwort auf pschroed vom 15.10.2018, 18:01:06

Wenn man die Biografie von Frau Wagenknecht beachtet, sieht man schon, dass sie bei der Wahl ihrer Männer auch nicht immer Vorteile hatte: der Verflossene war mehrfacher Vater, aber nie mit ihr und es gab anscheinend auch besitztechnische Differenzen z.B. mit dem Haus in Irland.
Es wird mal spannend, was sie machen wird, wenn der 75-jährige Oskar Lafontaine in die ewigen Jagdgründe entschwunden ist, inwiefern sie dessen unseliges Erbe weiterführen wird. Olga

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von dutchweepee
die linke wählen.png
Tina1
Tina1
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von Tina1

Ich teile die Meinung von Frau Merkel. Und hoffe, dass das in Hessen nicht passiert.
Tina



http://www.faz.net/aktuell/politik/merkel-muessen-rot-rot-gruen-in-hessen-verhindern-15857690.html

Merkel gegen Rot-Rot-Grün „Es kommt auf jede Stimme an“

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Donnerstag in Fulda klar gestellt, dass es am Sonntag eine Möglichkeit von Rot-Rot-Grün in Hessen gäbe. Das müsse verhindert werden, dazu sei jede Stimme wichtig

I

Oberwind
Oberwind
Mitglied

RE: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von Oberwind
als Antwort auf Tina1 vom 27.10.2018, 17:43:11

..... eine Möglichkeit von Rot-Rot-Grün in Hessen gäbe...........

Und wenn es nun doch so käme, ginge deshalb die Welt auch nicht unterLachen

Gruß aus Hessen
Oberwind


Anzeige