Internationale Politik Brexit yes, no, euch wurscht?

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf werderanerin vom 01.02.2020, 16:29:34
Dennoch wird es auch darauf ankommen, wie sich Europa nun neu aufstellen wird/kann.
Hoffen wir mal, dass das nicht der Beginn des völligen Verfalls der EU war.  geschrieben von werderanerin


Ich pers. wäre ganz froh, wenn einige Staaten austreten würden.
mir fallen da schon einige Staaten ein..........
schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf Tina1 vom 01.02.2020, 13:07:54
Meinen Informationen zufolge wird das anders gehandhabt: Die ganze Insel England wird per Schlepper dorthin geschleppt, wo die Briten Jahrhunderte lang Bodenschätze und Menschen ausbeuteten!

Und Frankreich? Nach West- und Zentralafrika?

https://www.deutschlandfunk.de/der-westafrikanische-franc-frankreich-und-der-unsichtbare.724.de.html?dram:article_id=436556

Frankreich und der unsichtbare Kolonialismus

" Kolonialismus – ein Fehler der Vergangenheit? In West- und Zentralafrika setzt Frankreich die Ausbeutung seiner ehemaligen Kolonien fort – unter anderem über eine Währung, die alte Machtverhältnisse zementiert und die wirtschaftliche Entwicklung blockiert. Die Folgen: Armut, Konflikte und Migration."
 
Ich weiss natürlich, dass da noch viele Staaten die "Wilden" ausbeuteten. Es geht und ging hier aber nur um den Brexit.
freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von freddy-2015
Der 1. Februar 2020 ein Tag wie jeder andere,
seitdem die Briten am 23. Juni 2016 für den Austritt aus der EU gestimmt haben.
Die Auswirkungen können wir am ersten Tag noch gar nicht absehen.
Erst im Dezember,
wenn Großbritannien die zukünftigen Beziehungen zur EU ausgehandelt haben will,
wisse man auf den Inseln und dem europäischen Festland,
was der Brexit wirklich bedeutet.
Die wirklichen Folgen zeigen sich erst in Jahren..
So sehen es einige Nord-Iren und die meisten fürchten sich denke ich mal.
Und Schottland wird wohl ähnlich denken, raus aus der EU ist für sie ein Weg zurück.

Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf freddy-2015 vom 01.02.2020, 17:43:20
Ich pers. wäre ganz froh, wenn einige Staaten austreten würden. mir fallen da schon einige Staaten ein..........
Aber von denen die dir einfallen, wird keiner freiwillig austreten 7A5665C0-293C-40FB-BD5E-B0A4FBE1F1C7.gif
freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von freddy-2015
Eine These von  :  
Daniel Stelter
01.02.2020, 13:24 Uhr T-online  / 
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_87252654/der-brexit-und-deutschland-wir-werden-uns-wuenschen-wir-waeren-ausgetreten.html
Wir werden uns wünsche

Wir werden uns wünschen, wir wären ebenfalls ausgetreten.
Laut Experten, müsste sich die britische Wirtschaft heute in einer tiefen Rezession befinden. Alle haben vor dramatischen Brexit-Folgen gewarnt.
Der Immobilienmarkt würde kollabieren,
der Konsum einbrechen und die Wirtschaft abstürzen.
Nichts davon ist so wie geunkt wurde geschehen.
Wenn die kurzfristigen Vorhersagen so falsch waren, weshalb sollte dann die Langfristprognose stimmen.???  
Ich denke wir werden uns noch wundern und bezahlen müssen wir den Brexit sowieso, wir die Deutschen und die Staaten die noch Tafelsilber haben etc.
Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf freddy-2015 vom 01.02.2020, 18:48:12

Da wird wieder viel Dummes geschwätzt. Was sollte sich denn innerhalb eines Tages geändert haben.
Ob sich der Austritt nachteilig für GB auswirkt wird sich zeigen. Im Moment ist alles nur Spekulation.
Bruny


Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von schorsch

Grübel:

Grossbritannien?

Ach wer oder was war doch das gleich?

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf schorsch vom 02.02.2020, 09:08:57

Ich glaube noch besteht der Inselstaat in Nordwesteuropaaus England, Schottland, Wales und Nordirland - oder habe ich da was versäumt?

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von dicker68
als Antwort auf Bruny vom 02.02.2020, 11:01:22

Bist du nicht aktuell:

7298f70fb3e6205fb1af55f0ffe229365052.jpg

RE: Brexit yes, no, euch wurscht?
geschrieben von WoSchi

Das ist, was passiert, wenn man die nationalistische Karte spielt und ständig die Öffentlichkeit belügt, um Wahlen zu gewinnen! England bewegt sich in eine sehr gefährliche Richtung. Vielleicht ist es besser, dass sie die EU verlassen haben, da der Weg, auf dem sie sich befinden, nicht mit einer anständigen Gesellschaft vereinbar ist. Jeder liberal denkender Mensch muss in dem Lande dort doch aufstehen und sich mit diesen schurkischen Elementen in der Gesellschaft auseinandersetzen. Es gibt zu viele "kleine Engländer"! Man war viel zu selbstgefällig und hat die Dinge viel zu weit gehen lassen.

"Happy Brexit Day" sagt dieser Aushang den Bewohner eines Wohnblocks in Norwich und  dass "wir es nicht dulden", dass in diesem Wohnblock andere Sprachen als Englisch gesprochen werden.

Ein Bewohner des Winchester Tower in Norwich hat duesen Aushang am letzten Freitag erstmals um 06:00 Uhr GMT gesehen, berichtete die Huffington Post und BBC griff das Thema auf ...


Anzeige