Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen

Internationale Politik USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf luchs35 † vom 20.08.2014, 17:38:28
"Der ISIS wird nicht vor den Grenzen des zwiespältigen "Natolandes" Türkei Halt machen, über den Kaukasus haben dann diese Leute schnell zuerst Russland erreicht und stehen in Europa - abgesehen davon, dass in Europa schon viele fanatische Islamisten Fuss gefasst haben, abgesehen von den Rückkehrern aus den IS-Truppen, die dann durch Anschläge ihre "Arbeit" fortsetzen werden."
..von Luchs

Traurige Tatsachen,hoffentlich wird nicht zu spät reagiert.

LG Inga
wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf vom 20.08.2014, 19:19:44
,hoffentlich wird nicht zu spät reagiert.
geschrieben von inga


Was auf jeden Fall zu spät kommt, ist die Erkenntnis, dass man mit Hussein, Mubarak und Gaddafi drei Garanten für eine relative Stabilität und Berechenbarkeit nie hätte entmachten dürfen. Der eine wurde erhängt, der andere gepfählt, der dritte sitzt im Kerker. Ich unterstelle den Menschen dort ja gar nicht, dass sie diese Entwicklung auch so gewollt haben, aber abzusehen wäre sie allemal gewesen.
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von Bruny
als Antwort auf wandersmann_1 vom 20.08.2014, 19:57:05
Deiner Ausführung kann ich nur zustimmen. Und ich hoffe, daß Assad nicht das gleiche Schicksal droht. Ich bin mir auch nicht sicher ob die Auswirkung nicht vorhersehbar war.
Aber es ändert nichts darüber zu spekulieren, es ist nun mal wie es ist.

Bruny

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von olga64
als Antwort auf vom 20.08.2014, 19:19:44
Traurige Tatsachen,hoffentlich wird nicht zu spät reagiert.

LG Inga
geschrieben von inga


Es liegt auch an uns, dass dies nicht geschieht. Wir können nicht immer nur alte Unimogs und Sicherheitswesten in Krisengebiete schicken und dann evtl. noch zur Eile mahnen.
Derzeit wird ja wieder gestritten - von der Mini-Opposition - inwieweit Deutschland Waffen an die Kurden liefern darf oder nicht. Viel Zeit besteht dafür nicht - ich denke aber auch,dass es eine Mehrheit für ein Ja zu diesen Lieferungen geben wird, da ja CDU/SPD und auch die Linke dem positiv gegenüberstehen - die Linken und die CSU sind ja nicht unbedingt mehrheitsbildend. Olga
wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von wolfgang
SPON
21.08.2014
Deutsche Waffenlieferungen: Bekämpfen, was wir selber schaffen
Gute Absichten, schlechte Politik: Mit ihrem Plan, Waffen in ein Kriegsgebiet zu liefern, verletzt die Bundesregierung ein wichtiges Tabu. Die bisherige Politik der Selbstbeschränkung war nicht feige, sondern vernünftig.
Kolumne von Jakob Augstein -> http://www.spiegel.de/politik/deutschland/waffenlieferung-in-irak-risiko-der-neuen-deutschen-aussenpolitik-a-987263.html

atemberaubend ist das tempo, mit dem deutsche führer und geführte bewährtes recht wie müll über bord werfen. die unvernunft regiert.
---
w.
Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf wolfgang vom 21.08.2014, 22:45:05
.
hallo wolfgang,

interessanter als deine meinung zu westlichen, wie du dich ausdrückst "führern",
wäre deine einstellung zu ISIS und den vielen anderen gruppen.

nach meinen kenntnissen bist du vom katholizismus zum islam konvertiert und warst so anständig, das hier öffentlich zu betonen.

interessanter und informativer, als per zahllosen links ständig die werte des westens (inklusive denen der usa) zu kritisieren,
wäre deine perönliche meinung als islam-gläubiger.

den "doofen ungläubigen" wird ständig das, wie ich meine, märchen vom toleranten islams erzählt. wie denkst du darüber?

du weisst, unter welchen mühen die westlichen frauen den momentanen stand der empanzipation der frau erreichten.
ich sehe diese emanzipation gefährdet,
nicht für unsere generationen, aber für die unserer enkel und vor allem enkelinnen sind solche fragen und (ehrliche) antworten wichtig.

eigenartig finde ich auch, dass unter fast 13.000 st-usern keine weiteren moslems sein sollen ???
an diskussionen scheinen sich keine zu beteiligen.

nichts für ungut,
m./.
.

Anzeige

luchs35 †
luchs35 †
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von luchs35 †
als Antwort auf vom 22.08.2014, 08:36:51
Warte auf keine Antwort, Margarit. Ähnliche Fragen habe ich Wolfgang schon vor langer Zeit gestellt, aber eine Antwort kam nie.

Luchs
wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von wolfgang
als Antwort auf vom 22.08.2014, 08:36:51
ich beteilige mich nicht am medialen hype um den amerikanischen 'war on terror' bzw. 'war on terrorism'. gerade weil ich muslim bin, ist mein vertrauen in westliches tun auf null gesunken. ich kenne organisationen, die für terror stehen, und deren terror ungezählte muslime zum opfer gefallen sind... deren name 'united states armed forces'.
---
w.
Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von marina
als Antwort auf wolfgang vom 22.08.2014, 09:05:10
Ich bin ja für meine Direktheit berühmt und berüchtigt. Also sage ich jetzt mal ganz offen: Ich nehme dir nicht ab, dass du wirklich Muslim bist. Ich glaube, das du dieses Bekenntnis aus Solidarität zu ihnen ablegst, nicht aus wahrer Überzeugung. Was nicht unbedingt schlecht sein muss, wenn man an den "Krieg gegen den Terror" denkt, dem tatsächlich viele unschuldige Muslime zum Opfer gefallen sind.
Aber hier geht es um ganz brutale Terroristen, die sind alles andere als unschuldig. Sie köpfen, kreuzigen, vergewaltigen und entführen Menschen und bauen ein reines Schreckensregime auf.

Meine Überzeugung ist, dass das mit der muslimischen Relgion nichts zu tun hat und diese wieder mal nur instrumentalisiert wird, um eine Machtdespotie im Namen einer Religion aufzubauen.

Aber wenn man auch hier nur wieder die Amerikaner als die Bösen sieht, ist man ganz gewaltig auf dem Holzweg. Man muss ein großer Verdrängungskünstler sein, um die Gewalttaten der IS zu ignorieren.

Und deren Opfer, darunter viele gemäßigte Muslime, also deine Glaubensbrüder (wenn du wirklich einer bist), müssen einen schon sehr gleichgültig lassen.
wolfgang
wolfgang
Mitglied

Re: USA. Grünes Licht für gezielte Luftangriffe auf IS-Terroristen
geschrieben von wolfgang
es wird gerne gesagt: im krieg stirbt zuerst die wahrheit. das ist aber nicht wahr: die wahrheit stirbt lange vor dem krieg und wird ersetzt durch die lüge. sonst gelänge es gar nicht, den zuvor bereits geplanten krieg zu entfesseln.

so ist es auch jetzt wieder. 9/11 war das vehikel um die lüge in der welt zu verbreiten.

seit der zeit gibt es den amerikanischen 'war on terror' bzw. 'war on terrorism' und im imperium americanum ist man 'at war'.

seit der zeit sind die 'united states armed forces' (plus armeen ihrer vasallen plus geheimdienstarmeen plus privatarmeen) terroristisch unterwegs.

seit der zeit ist die erregung groß zu lasten der vernunft.

seit der zeit wird der frieden gehasst und der krieg verherrlicht.

---
w.

Anzeige