Forum Soziales und Lebenshilfe Lebenshilfe Ich hätte gerne Eure Meinung

Lebenshilfe Ich hätte gerne Eure Meinung

julchentx
julchentx
Mitglied

Re: Ich hätte gerne Eure Meinung
geschrieben von julchentx
als Antwort auf digi vom 23.08.2012, 22:43:53
Digi,

dem kann ich nur 100%ig zustimmen!!!!
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Ich hätte gerne Eure Meinung
geschrieben von pilli †
als Antwort auf heide † vom 23.08.2012, 22:02:42
und ein tipp, heide

der seit bald 17 *Domian live on air auf 1Live und via tv täglich im WDR * von jahr zu jahr heisser wird! ein mann, der weiß, watt sache ist und zu den verschrobensten themen stets sachlich und mit grossem einfühlungsvermögen sich den telefonpartnern und ihren so unterschiedlichen problemen widmet.

manches kann ich verstehen, aber bei anderen frage ich mich, wo nimmt der mann die geduld her, sich diesen m.e. an den haaren herbeigezogenen themen dennoch zu widmen? nur wenig beruhigt bin ich, wenn er denn dann doch mal kräftigere und deutliche worte spricht. meine ich doch zu wissen:

"das werden die nicht hören wollen, die brauchen nicht nur das ohr des moderators; sondern die ohren der millionen zuhörer bzw. zuschauer, ihren tränenpalast jammernd zu gestalten"

wenn icch mir die vielzahl der sich bewerbenden leutz ansehe:

Vermutlich wollen deshalb jede Nacht um 1 Uhr rund 10.000 Menschen mit ihm in seiner Talksendung "Domian" zu sprechen.
geschrieben von Deutschlandradio Kultur


dann wundert es mich eben nicht, dass ein erheblicher teil dieser anrufer (sehr viel mehr frauen als männer) eine ähnlich gestörte verhaltensweise zeigen, wie sie mir hier teilweise begegnet zum thema fehlende akzeptanz zur entscheidung eines menschen, nun nach misslungenem zweiten versuch, endlich einen eigenen weg gehen zu wollen.

klaro,

dir möchte ich raten, ab hier nicht mehr weiter zu lesen, damit du nicht meinen könntest, ich rate dir oder werte das verhalten deiner tochter, eines menschen, den ich nicht kenne.

es sind die so oft gehörten tipps des moderators und der an der sendung mitarbeitenden psychiater bzw. der mit der thematik vertrauten crew, die im wirklichen ernstfall dann einzelgespräche führt ohne beteiligung der zuschauer. ich verstecke mich auch nicht hinter diesen gehörten hilfen; sind sie doch sehr häufig deckungsgleich mit meiner meinung. falls du also vorhaben solltest, klaro

mich auf diesen beitrag anzusprechen, spare dir die mühe und meine sehr deutliche antwort; sondern frage einfach kompetentere leutz. ein forum ist, und das ist meine meinung schon seit beginn an, keine ersatzcouch und schon gar kein ort, irgendwelche hilfen zu erwarten, die nicht mal für dich; sondern für jemand anderes bestimmt sind. was der einen helfen könnte, kann den anderen vernichten und nun...?

wenn sich frauen freiwillig derart in abhänigkeit begeben, dann ist die einzige rettung für den davon betroffenen partner, sich blitzschnell aus dieser umklammerung zu entwinden; ansonsten würde er, wenn er bliebe, dazu beitragen, dass dieses problem sich vergrössert und wiederholt. dazu braucht es viel kraft, denn ich habe während den sendungen immer wieder gehört, dass frauen sich mit den verrücktesten ideen dort geoutet haben, den so geliebten partner zurück zu gewinnen.

wie lautete dann die fragen des moderators (aus der erinnerung wiedergegeben):

- sag' mal, wie weit lässt du dich noch sinken, einen menschen zwingen zu wollen, es bei dir auszuhalten?

- wo bleibt dein stolz und wo deine vernunft, dir einzugestehen, es ist zuende?

- warum versuchst du weiterhin kontakt aufzunehmen? reicht dir ein mehrfaches "Nein" des partners nicht aus?

bei nachfragen, warum sich so konsequent geweigert wird, werden mehr als ich dachte, von erwachsenen frauen die eltern als grund genannt: fehlende zuneigung im elternhaus dafür erlebte konsequente erziehung; die religiöse einstellung der eltern und andere skurrile sichtweisen mehr. skurril auch für mich, weil was kann, selbst wenn eltern nicht alles richtig gemacht haben, denn nun da als erklärung hervorgezaubert werden? selbst ist die frau/der mann und da wird halt tacheles geredet mit den eltern. mögen die doch denken, watt sie wollen, das ist doch das leben der betroffenen?

nein, manche der betroffenen denken nicht daran, einen zustand zu ändern, selbst wenn ihnen klar ist, wie schädlich die partnerschaft auf dauer für sie ist. lieber belügen oder betrügen sie sich und vor allem andere, mit gründen, die jenseits jeder vernunft zu finden sind.

selbst mehrfach verprügelte frauen habe ich bei dieser sendung schluchzen gehört, die immer noch daran geglaubt haben, dass ihre tiefe liebe zu so einem scheusal, den menschen ändern kann. "ich darf den kindern den vater nicht nehmen" es sind sicherlich nicht nur die gedanken an die kinder sondern ich höre da mehr, die angst, ihr leben endlich mal alleine zu gestalten und sich für handlungen verantwortlich zu fühlen.

tja...spätestens das ist der moment, wo ich dann laute selbstgespräche führe, weil ich sonst meine, platzen zu müssen vor soviel dummschwatz!

hihi...trauerbegleitung für erloschene liebesglut...auch watt witziges; mein tipp jaanz allgemein gemeint: " Wer wird denn weinen, wenn man auseinander geht..."

sehr wirkungsvoll waren zwei aktionen, die ich gestartet habe, als es gespräche hatte, sich nebenbei "eine kleine freundin" zuzulegen, denn wirklich trennen wollten sich die beiden jungs nicht, denen ich erlaubt hatte, mich eine zeitlang zu begleiten:

der erste hatte gerade mal zwei stunden zeit, seine sachen zu packen und sich an anderem ort zu verwirklichen und beim zweiten mal war ich bissi generöser: hier lautete die frist 24std. sich von mir zu verabschieden, denn ich habe ihm die gelegenheit geschenkt, unserer gemeinsamen tochter, damals sieben jahre alt, zu erklären, warum sich an der lebens-situation für uns alle etwas ändert.

man könnte also sagen, ich habe beiden geholfen, ein neues glück zu finden... denn nur geduldete dritte im bunde sein, nö...dazu fehlt es mir heute noch an demut! jungs, die mir erzählen wollen, sie haben eine kranke frau, die sie nicht verlassen könnten, tja...die antwort an diese ist bekannt? jungs über das internet kontaktieren? im leben nicht!

dies nur als tipp für andere, die glauben, die grosse liebe käme über nacht und vor allem über die kabelleitung des pc... by the way...gerade tummelt sich in den blogs wieder so ein liebeskranker hahn und frau las watt? die ersten sind schon in reih' und glied anmarschiert, dem looser datt köpfchen zu streicheln. ich frage mich so oft, warum können manche frauen nicht eins und eins zusammenzählen...nein...da huschen sie an und stärken solche Heinis auch noch! wo bleibt deren menschenkenntnis oder wissen da einige nicht, watt datt ist?

nicht trauern; aber vielleicht mal versuchen; alleine und ohne jegliches betüddeln anderer, die situation verstehen lernen?
nicht losrennen, sich gleich einen neuen look verschaffen und wildtanzend nach dem nächsten opfer suchen?

das meine ich, könnte nicht schaden...

--
pilli
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

PILLI!
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf pilli † vom 24.08.2012, 01:06:09
...ich will Dich!

:)

Anzeige

Re: Ich hätte gerne Eure Meinung
geschrieben von lara
als Antwort auf vom 23.08.2012, 22:16:32
Hallo Klaro,
ich habe eine Tochter und einen Sohn, bei beiden war die Trennung ihrer langjährigen Partner nicht nur für meine Kinder ein schmerzlicher Prozess, sondern auch für mich.
Ich bin eine Mutter die mit ihren Kindern bei kleinen und auch größeren Problemen mitleidet, was aber weder für meine Kinder noch für mich besonders gut war.

Ich mochte beide Partner meiner Kinder sehr, aber die Kinder leiden zu sehen, war für mich schwer zu ertragen.

Die Tochter hatte damals gerade ihr Studium beendet, als die Beziehung zerbrach. Ich habe versucht sie so gut wie ich konnte sie zu trösten, wir haben zusammen mit dem Hund lange Spaziergänge gemacht, aber letztendlich waren ihre Freunde ihr eine größere Hilfe als ich, und die Zeit war die größte Hilfe.

Beim Sohn war es für mich viel schlimmer, als seine Beziehung zerbrach, war er schon lange in einer anderen Stadt 250 km von mir entfernt, außerdem hatte mein Sohn keine Freundin, sondern einen Freund.

Klaro, die Zeit heilt nicht alle Wunden, aber sie lässt sie besser ertragen.

weiß dein töchterchen eigentlich, daß du diese "geschichte" hier ausgebreitet hast?

wahrscheinlich würde sie ausrasten, nehme ich mal an.

also vorsicht!

vielleicht steigert sie sich da so rein, weil IHR - du und ihre schwestern - so ein

gesummse um die geschichte macht.
geschrieben von karin2


Ich denke Karin wollte Dich nur darauf aufmerksam machen, dass Deine Tochter wahrscheinlich ziemlich sauer reagieren würde, wenn sie durch einen dummen Zufall dies alles hier lesen würde.

Bitte Karl doch diesen Strang ins innere zu verschieben.

Klaro, ich wünsche Dir und Deiner Tochter das ihr die Zeit der Trauer und der Wut, die bestimmt auch noch kommt gut übersteht.
Lara
geli
geli
Mitglied

Re: Ich hätte gerne Eure Meinung
geschrieben von geli
als Antwort auf lara vom 24.08.2012, 08:43:37
Bei Verlust eines Menschen, egal ob durch Tod oder Trennung, gibt es in den meisten Fällen mehrere Stufen der "Verarbeitung":

- Verzweiflung
- Trauer
- Wut
- Akzeptanz
- Vergebung

Wichtig ist, dass man nicht in einem dieser Stadien stecken bleibt!
Das könnte zu einer tiefen Depression (im Gegensatz zu der momentanen, vorübergehenden) führen.

Deshalb sollte auch Gelegenheit gegeben werden, all diese Gefühle auch "rauszulassen" (Therapeutin, Selbsthilfegruppen, Freunde ...)
nasti
nasti
Mitglied

Re: Ich hätte gerne Eure Meinung
geschrieben von nasti
als Antwort auf lara vom 24.08.2012, 08:43:37
Ich habe auch immer mit meine Söhne gelitten wenn um eine schmerzliche Trennung ging.
Helfen ist ganz schwer, obwohl ich habe versucht mit meine Innere Kräfte das Problem mit Liebeskummer lindern. Es scheint so, das ist mir gelungen, einmal bekam ich eine direkte Beweis dazu.

Obwohl ich keine religiöse Person bin, besuche ich die Kirche, stelle ich Kerzen vor Statue der Heilige Maria und äußere meine Wünsche dabei.
Meistens falle ich dabei in ein Alfa Zustand /halb Schlaf/.
Mein jüngere Sohn hatte eine ziemlich schwere Liebesentäuschung gehabt, er war sozusagen fertig.
Nachdem ich Nachmittag vor 14 Uhr ging in Kirche, nach 10 Minuten war die "magische" Zeremonie fertig. Mein Sohn rief aus Berlin 15 Uhr an, und sagte: " Ein Wunder ist passiert. Mein Liebeskummer ist von mir wie ein schwere Stein abgefallen.Hast du vielleicht wieder gezaubert??"

Er kennt mich, manchmal bietet direkt um Hilfe. Aber es funktioniert nicht immer.Ich glaube sind die starke Gedanken, oder so etwas.....

Nasti

Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Ich hätte gerne Eure Meinung
geschrieben von schorsch
als Antwort auf nasti vom 24.08.2012, 09:18:33
Ja nasti: man muss nicht an Magie glauben - es genügt, dass sie nützt ()

Anzeige