Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • frage

    Ich habe gelebt, nach Glück gestrebt, ich habe es gefunden, nur für wenige Stunden. Nun ist größer die Qual, das Glück, es war einmal, schön war die Zeit, die Erinnerung bleibt...

    Autor: inge43
  • Wieder-Erkennen

    Schlimm, nicht? ;-) ...

    Autor: ramires
  • was - wo oder wie ist die ewigkeit

    was - wo oder wie ist die ewigkeit als kind wurde uns gesagt die ewigkeit kennt keinen anfang und kein ende wie soll das gehen dachten wir und setzten die ewigkeit mit dem alter gleich als jugendliche wollten wir endlich volljährig...

  • auf der suche

    auf der suche weißt du eigentlich was du suchst und wenn du dir dessen bewußt bist hast du das ziel im blick ist es dir auch schon so ergangen, dass du etwas gesucht hast und als du es fandst gar nicht bemerktest dass du das z...

  • DORT

    dort..... wo sich Gedanken im Universum.. mit den Sternen treffen... um aufzugehen.... ins Unendliche.... dort, wo alles eins wird...

    Autor: lillii
  • ICH SAGE HERZLICHEN DANK!!.......

    an euch alle hier.. so wunderbar hat es gefallen mir.. von euch mit glückwünschen bedacht.. sogar schon..als ich am morgen erwacht.. ich bin froh zu sein in unserm ST.. und freu' mich..wenn ich euch wiederseh'.....

    Autor: seelchen
  • Bunte Welt

    Wenn morgens noch die Nebel hängen hinein schon Sonnenstrahlen drängen, weiß jeder was wird dann gescheh‘n, ein Herbsttag wird’s, so wunderschön. Wälder farbenprächtig, bunte, beglückt schaut man in diese Runde...

    Autor: protes
  • Abgestempelt

    Ringen Abgestempelt Du tickst eben nicht richtig sagte man ihr warum ticke ich denn falsch fragte sie nicht falsch nur anders eben nicht so wie wir...

  • was bin ich mir wert - was bin ich dir wert

    was bin ich mir wert? was bin ich dir wert? ich frage mich was bin ich mir wert? kann und darf ich das fragen oder sollte ich die frage besser nicht stellen? ergibt sich die antwort nicht schon aus dem handeln? es i...

  • Rollator

    Parkinson * Ihre Beine tun nicht das, was sie denkt mit dem ganzen Körper ihr Gehen lenkt die Linke nach vor, den Rechten danach das ist für sie unendliche Schmach die Bremse fest halten, - noch einen Schritt vor halbe Stund‘ um, - endlich am Tor De

    Autor: Robin1

Anzeige