Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Eine Begegnung wie von einem anderen Stern

    Frau Schwarz aus Griesheim war bei mir Sie stand ganz plötzlich in der Tür Fragte mich, wollen sie eine Stunde raus Wir suchen uns die Gegend aus Die Frankenallee ist zur Zeit Für Spaziergänger stets bereit Oh ja, das war etwas für mich Nach einem Schläf

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • Ein Jeder sucht - Gedanken zum Glück

    Ein Jeder sucht das, was ihn glücklich macht. Er sucht und sucht und sucht. Findet er es denn auch? Sucht man nicht oft an der falschen Stelle? Hat man das Glück nicht schon längst gefunden, während man noch sucht? Wie äußert es sich, wenn m...

    Autor: traumvergessen
  • In der Osterhasenwerkstatt.....

    …… Eile ist geboten. Zu Ostern sind auch des Osterhasen Eltern und Kinder nicht nur faul am grasen. Große Hektik herrscht in der Werkstatt, der ganze Familienclan ist voll im Einsatz, nimmt versammelt am Küchentisch Platz...

    Autor: paddel
  • Darf ich bitten?

    :-) Darf ich bitten? ein tanz voller wonne sonnig warm mit dir im arm fröhlich und heiter walzer, foxtrott, tango wir schweben dahin gehoben der sinn die musik spielt weiter tanz in den mai in des waldes lichtung verträumt die richtung ...

    Autor: traumvergessen
  • Schiffe kommen, Schiffe gehen.....

    ...... bis auf ein Wiedersehen. Spürst du an der Reling lehnend, dein Herz wild schlagend. Den Körper vor Erregung bebend, einer neuen Hoffnung erwartend. Dein Haar duftend nach Meer, die Lippen schmeckend nach Salz...

    Autor: paddel
  • Kraft, Mut und die Liebe...........

    Du gibst mir Kraft Weil nur du das schaffst du gibst mir Mut wenn sich mein Herz schwer tut du baust meine Seele auf dass ich wieder lachen kann kurz darauf egal wie tief ich falle du stellst mich in jedem Falle immer wieder auf ich fühle mi...

    Autor: ashara
  • schlaf

    DER SCHLAF ENTFÜHRT UNS IN GEFILDE, WO TRÄUME SIND WIE WOLKENGEBILDE. SIE SCHWEBEN HIN UND SCHWEBEN HER UND GEBEN UNS ALLES VOM TAGE IN WIEDERKEHR. SO LIEGEN WIR IN UNSEREN ARMEN UND ACHTEN AUF DES ANDERN SCHLAF, SODAẞ ZUR RUHE KOMMEN DIE GEDANKEN

  • Meine Reise zu dir - Sonett

    Meine Reise zu dir – Sonett In meiner Gedanken Tiefe wohnst du mein lieber Schatz. Oft ist es als ob du riefest. Du hast dort deinen Platz. Wohin immer ich auch gehe, stets bist du nah bei mir...

    Autor: traumvergessen
  • Hosanna

    Hosanna Sie säumen den Weg, winken, jubeln Hosanna heut‘ am Palmsonntag. Er reitet auf dem Esel in die Stadt, endet am Kreuz. kNs 17. April 2011 (überarbeitete Version) ...

    Autor: kns
  • Frü(o)he Ostern

    Wer huscht so spät vom Weg zum Haus. Es ist nicht der Wind, es ist der Klaus. Mach auf geschwind wo heuer doch so früh, die Ostern sind. Das Mäderl macht auf und sagt, mein lieber Klaus die sind erst in zwei Wochen und da bin ich schon verspro...

    Autor: ironimo

Anzeige