Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Spätnachmittag - im Frühlingsgarten

    Spätnachmittag – im Frühlingsgarten Letzte Sonnenstrahlen wärmen meine Haut. Der Amsel Gesang Übertönet die Meisen laut. Forsythie und Magnolie Wechseln fast täglich ihr Kleid...

    Autor: traumvergessen
  • Anti-Zoff-Tipp

    Anti-Zoff-Tipp 's sind wohl die Umständ' die uns formen, zwanghaft handeln nach den "Normen". Immerzu:Tun, das was muss!" ist oft Ursach' vom Verdruss. "Tu', was du nicht lassen kannst!" So musst leben; schon entspannst - Zeig dem Kummer deine Zähn

    Autor: kolli
  • Der kleine Mäuserich

    Es war einmal ein kleiner Mäuserich, der fühlte sich ziemlich allein. Er dachte im Stillen, ganz für sich: „Zu Zweit, könnt’ es schöner sein.“ Er war bei den Mausedamen beliebt, sein Herz konnte keine erreichen, doch, was am meisten ihn betrübt, die

    Autor: sarahkatja
  • Seemannserlebnisse.....

    ...... und Erfahrungen. Seemannsfarben. An Steuerbord leuchtet es Grün, an Backbord ist das Licht Rot. Meeresalgen sind am blüh´n, Schneeweiß ist das Segelboot, ins Blaue gleitet die Fahrt dahin...

    Autor: paddel
  • Magst du?

    Magst du die aufgehende Sonne; den erfrischenden Duft des Frühlings, besonders am Morgen; die prächtige Blüte der Bäume und Sträucher, das schillernde Grün des sprossenden Blätterkleids? Magst du den Morgen beginnen mit einem genussreichen Frühstück,

    Autor: traumvergessen
  • Die schönsten ...Wecker...

    Morgens halb sechs da fängt es an, die Vogelschaar vor unserem Fenster... stimmen gemeinsam ihr Liedchen an... wie"s schöner keiner singen kann. Das ist ein Zwitschern,Pfeifen ,Klingen noch fröhlicher kann doch kein Tag beginnen...

    Autor: kleiber
  • Lebenslänglich... aber mit Freude.....

    ...... und Vergnügen. Genuss ist ein unbedingtes Muss Und ein Muss ist der Kuss Kuss heißt sich lieb haben Dann eine Heirat wagen Kinderlärm zu ertragen...

    Autor: paddel
  • Ich kann noch (beihnah) Alles!

    H I E R * BIN * I C H ICH * GRÜSSE * E U C H * ...ഐk√•*´¨¯GANZ ❀¸.•’´¯) ¸.•’´¯).¤ª“˜ LIEB “ª¤.✿.¤HÖRT MAL ZU WAS ICH EUCH SAGEN MÖCHTE Ich kann (beinah) alles! Im Spiegel schaut mich jemand an, dann denk ich: Huch, bin ich der M

    Autor: ehemaliges Mitglied
  • sternschnuppen oder träume

    die nacht ist da und träume warten auf ihre zeit um uns auf wolken schweben zu lassen, man kann sie nicht fassen sie lassen uns nochmal den tag erleben . die gefühle, behutsame zärtlichkeiten lassen uns in eine andere welt entgleiten, die nur uns be

    Autor: dietlind200
  • quitschnaß und ausgelaugt..........

    so standen wir auf dem Marienplatz, zogen weiter im Regen und voller Energie zum Stachus hin, der Leitzentrale und streckten unsere Plakate gen Himmel hin. Aus mit der Atomenergie stand mit großen Lettern auf den Transparenten drauf und keine Nase schau

    Autor: finchen

Anzeige