Blog - Eigene Geschichten

Übersicht
  • Morgenstimmung im Herbst

    Der Morgen grau,auf den Wiesen und Weiden liegt dicker Nebel.Die Welt wirkt wie in Watte gesteckt. Kein Windhauch,kein Vogelsang.Nur aus weiter Ferne das Geräusch eines Mähdreschers der den letzten Mais von den Feldern holt...

    Autor: kleiber
  • Was ist SCHOEN

    Bei meinem Spaziergang heute in der Frueh kam ich an einer frischgemaehten Wiese vorbei, die mich mit ihrem Baumbestand an deutsche Obstwiesen erinnerte. Da kam in mir die Frage auf: “Was ist SCHOEN”? Ich bin kein allzu moderner Mensch...

    Autor: koala
  • Dursch sieben Länder in fünf Tagen!!

    Mit de m Auto von Rijadh Saudi-Arabien nach Offenbach Am Main! Ich hatte ja bereits in meinem Bericht:(Ein Hund zum Geburtstag)erwähnt,dass ich von 1979-1984 als Gastarbe8iter in Saudi-Arabien tätig war...

    Autor: peter69
  • Starker Wille

    Ein kleines aufgewecktes und allgemein sehr fröhliches und liebenswertes Mädchen von 3 Jahren und 2 Monaten spielt zusammen mit Kindern ihres Alters. Irgend etwas hatte ihr nicht gepasst, was eine Spielkameradin machte und kurz entschlossen ging sie z

    Autor: indeed
  • Der vierte Oktober

    Ein besonderer Tag heute Für mich war es vor einundfünfzig Jahren ein sehr wichtiger Tag. Am Morgen des 4.Oktober 1959 begleiteten mich meine junge Familie, meine Frau und das ein halbes Jahr alte Töchterchen, zum Bahnhof der Schwarzwald-Stadt Villingen

    Autor: ortwin
  • Der Jacarandabaum

    Es ist schon viele Jahre her. Wir wohnten noch in Deutschland, als meine Freundin zu mir kam und sagte:“Ich habe mich in das Land Australien verliebt. Hier, lies den Roman, dann kannst Du mich verstehen“...

    Autor: koala
  • Mein zweites Märchen - zweiter und dritter Teil

    Es ist so ein warmer Sommermorgen, mit strahlend-blauem Himmel, über den kleine, weiße Wolken wie Schäfchen einherwandern. Durch das geöffnete Fenster stiebitzt sich ein Sonnenstrahl, wandert durch die Stube - und zwinkert der kleinen Frau zu, die noch i

    Autor: selena
  • Ich hatte niemanden gesucht

    Ich hatte niemanden gesucht. Ich war schon mundtot – nur das Geplänkel da in Feierabend.de gab mir noch Gelegenheit, etwas zu sagen oder zu schreiben. Wenn man dann zur Rechtfertigung aufgefordert wird, warum man nichts mehr sagen kann, wenn man sich für

    Autor: ortwin
  • "DU BLEIBST HIER!"... Geschichte eines Bloodhounds und seiner Menschen

    Wenn sich zwei nicht mehr junge, ausgesprochen gegensätzliche Menschen, so wie mein Lebenspartner Uwe und ich, einen gemeinsamen weiteren Lebensweg wünschen, sind sachliche Auseinandersetzungen und verborgene Machtkämpfe unumgänglich...

    Autor: Chrisan
  • Mein zweites Märchen - erster Teil

    Das Hühner-Häuschen - oder : Berta ist so ganz anders! Es war einmal in einem kleinen Städtchen, garnicht so weit weg von hier, ein sehr hübscher Garten, mit vielen, bunten Blumen, einem großen Birnenbaum, Obst-Sträuchern und einigen Gemüse-Beeten...

    Autor: selena

Anzeige