Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown

Innenpolitik Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown

Michiko
Michiko
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Michiko
als Antwort auf Michiko vom 10.12.2020, 14:34:01
Der link zum Fahrplan mit der Vergabe der Mund-Nase-Schutzmasken.
werderanerin
werderanerin
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von werderanerin
als Antwort auf olga64 vom 10.12.2020, 14:20:19
Ja, Olga.., das habe ich heute früh als erstes mal in der Presse gelesen und auch, was es für Bedenken gibt. Musste direkt etwas lachen..., nachdem nun Herr Spahn Kraft seines Ministeramtes meinte..., alle ab 60 bekommen diese FFP 2 Maske im Dezember kostenlos + die chronisch Erkrankten...jetzt liegt zur Umsetzung ein "20ig seitiges Dokument vor...man oh man...naja.

Super Sache, wie ich finde und was  hab ich heute gemacht...nachdem wir unterwegs waren, war ich mal in einer Apotheke und habe mich sachkundig gemacht.

Die Apothekerin hatte, genau wie ich, das Prozedere aus der Presse erfahren und es bleiben natürlich etliche Fragen.. Handhabung für Aktion 1  ab 15 Dezember wie folgt:
. Ausweis ist notwendig 
. man erhält im ersten Schub 3 kostenlose Masken

Frage:
. wie kann sichergestellt werden, dass man nur "einmal" diese erhält ...?
Antwort: nun schlägt die Bürokratie zu (alles wird vermerkt) - hier wurde aber gleich abgewunken, denn Niemand kann das nachverfolgen, kontrollieren.

In einer weiteren 2. Aktion sollen dann alle Berechtigten ab Januar 2 fälschungssichere Coupons zugeschickt bekommen und somit hat man ab kommendem Jahr nochmals die Möglichkeit, FFP 2 Masken
(2 x 6) zu bekommen, mit einem sehr kleinen Obolus als Zuzahlung. 

Fakt ist eins, die Abwicklung der Maskenvergabe wird natürlich auch Gauner auf den Plan heben.
Offen ist z.B..., darf/kann ich diese Masken nur am Wohnort beziehen...ist doch auch im Nachbarort möglich, wer will das alles kontrollieren...geht nicht...!


Kristine
 
olga64
olga64
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von olga64
als Antwort auf werderanerin vom 10.12.2020, 14:56:42

Na klar, wird das GAuner auf den Plan rufen: kann mir vorstellen ,dass diese auch aus der sog. 'Querdenker-Szene kommen und ihre älteren Verwandten in die Apotheken schicken, sich die Masken übergeben lassen und sie dann über E-Bay meistbietend verkaufen. Irgendwie muss man ja die REisekosten für die Demos gegenfinanzieren.
Das ist aber sicher einkalkuliert - denn auch für den Impfstoff werden schon jetzt Sicherheitsmassnahmen erarbeitet, damit hier nicht internationale Organisationen die Impfezentren oder die Transporter überfallen.
Ich persönlich werde mir meine Masken in meiner Apotheke abholen; dort kennt man mich, dort habe ich eine virtuelle Kundenkarte, die auch die von bezogenen Medikamente und meine behandelnden Ärzte aufführt. Vermutlich wird da auch eingetragen ,dass ich die Masken abgeholt habe - das war es dann vermutlich.
Ich hatte mich dort diese Woche schon erkundigt und der Apotheker sagte mir ,dass es nächste Woche so weit wäre und so ist es ja auch.
Auch die Apotheken erhalten vermutlich ein gewisses Kontingent, das auf die alterstechnisch infragekommenden BürgerInnen abgestellt ist und wenn diese Mengen ausgeteilt sind, ist es vorbei und die anderen müssen warten, bis sie mit ihren Coupons von der Krankenversicherung ab Januar 2021 drankommen. Olga


Anzeige

karl
karl
Administrator

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von karl
als Antwort auf karl vom 10.12.2020, 09:30:40

Ich habe zum Beleg meiner Aussagen mal noch im Netz recherchiert und z. B. das hier gefunden:
 


oder (es muss ja nicht BILD sein 😉):


Hilft mRNA-Impfstoff gegen Tumore?
"Eine effektive Impfung gegen Krebs ist ein vielversprechendes Konzept, denn Tumorzellen schaffen es bislang immer wieder, das menschliche Immunsystem auszutricksen und so ihre Zerstörung zu verhindern. Sie tarnen sich so geschickt, dass die körpereigene Abwehr den Feind nicht erkennt. Oder sie ist zu schwach, um die Krebszellen in Schach zu halten – der Tumor kann ungehindert weiterwuchern.
Deshalb ist das erste Ziel einer Krebsbehandlung bisher eine Operation, bei der möglichst alle Tumorzellen entfernt werden. Für den Fall, dass dabei doch Krebszellen im Körper verbleiben, wird den Betroffenen im Anschluss an die Operation in der Regel eine Chemotherapie verabreicht, also Medikamente, die diese restlichen Zellen vernichten sollen.
Krebs-Impfung mit mRNA aktiviert das Immunsystem
Künftig soll die Impfung mit messenger-RNA (mRNA) das körpereigene Immunsystem in die Lage versetzen, übrig gebliebene Tumorzellen selber besser zu bekämpfen - individuell, schnell und mit wenig Nebenwirkungen. Der Krebs-Impfstoff basiert auf der gleichen Technologie wie die aktuell vor der Zulassung stehenden mRNA-Impfstoffe gegen Sars-CoV-2."

 
Karl

P.S.: Hier noch ein interessantes Interview mit Biontech-Gründer Uğur Şahin 

 
olga64
olga64
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von olga64
als Antwort auf karl vom 10.12.2020, 15:30:32

Ich habe darüber kürzlich auch eine TV-Sendung gesehen, die auch darauf aufgebaut war, dass die ursprüngliche Verwendung dieser RNA-Technologie gegen Krebs etwas ins Hintertreffen gelangen könnte, wenn nun der grosse Focus auf der Pandemie-Bekämpfung liegt.
Das scheint aber nicht mehr so zu sein, weil man mit dem Covid-Impfstoff aufgrund hervorragender globaler Zusammenarbeit ja schon sehr weit und in der Produktion ist, wofür dann wieder Kapazitäten für Impfungen gegen Krebs anstatt Chemotherapie sicher wieder vorangetrieben werden. Ich habe grösste Hochachtung vor diesen Wissenschaftlern und hoffe sehr,dass einige von diesen einen Nobelpreis erhalten werden. Olga

karl
karl
Administrator

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von karl
als Antwort auf olga64 vom 10.12.2020, 15:37:10
... Ich habe grösste Hochachtung vor diesen Wissenschaftlern und hoffe sehr,dass einige von diesen einen Nobelpreis erhalten werden. Olga
Davon darf man mit Sicherheit ausgehen. Es werden aber wohl eher Grundlagenforscher sein als Firmenchefs (vermute ich).

Karl

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von olga64
als Antwort auf karl vom 10.12.2020, 15:40:35

Klassische Firmenchefs und/oder -inhaber gibt es ja z.B. bei Biontech/Pfizer, Curevac und Moderna nicht .Die sind alle als Aktiengesellschaften an Börsen notiert, was also bedeutet, dass die Inhaber die Aktionäre sind, die sicherlich keine Nobelpreise erhalten (sich aber darüber freuen könnten). Olga

olga64
olga64
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von olga64

Wenn der Biontech-Impfstoff, wie anscheinend vorgesehen, am 29.12. in der EU freigegeben ist, könnten erste Lieferungen Anfang Januar 2021 in den bundesweiten Impfzentren ankommen.
Bayern plant, dann am 5.1.2021 mit den Impfungen nach Prioritätenliste zu beginnen; geplant sind 30.000 Impfungen täglich und dies auch an den Wochenenden. Olga

Monja_moin
Monja_moin
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von Monja_moin
als Antwort auf digi vom 10.12.2020, 14:13:44
Meinst Du es beeindruckt jemanden, wenn Du mit der sogenannten "Keule" auftauchst?
Das löst nur Kopf schütteln aus und wird nur kurz registriert, mehr nicht.
Ruhige, sachliche Informationen und Beiträge regen mehr zum Nachdenken an.
geschrieben von Monja_moin
Darf ich das der Wirklichkeit etwas näher bringen?
(Auch) diese nachdenklich stimmenden Beiträge gehen vorbei wie jener Wind am Bobbes.
Weil der Grund für Dösigkeit ein anderer ist, wie ich schon schrieb.
Wie unsere Mutter immer sagte:
Mit einem Esel kannst du nicht französisch reden.

Mit 'Keule' meine ich natürlich *mit klarer Ansage*.
Aber glaube mir, auch das wären die bekannten Perlen.

Die Zeit des Nachenkens ist für täglich 500 vorbei, oder sinds gar 600?
Eine unvorstellbare Summe.
Ich könnte ja mal nen Beitrag hier reinstellen mit 500 Sternen...
 
geschrieben von digi

Was Du unter Deiner sogenannten "Keule" und jetzt " *mit klarer Ansage*" verstehst, ist für mich aggressives lautes Geschreie.
Das beeindruckt mich nicht.
Ich würde es ignorieren, weg gehen und wenn nicht möglich meine Ohren auf Durchzug schalten.
 
Solches erhalten hat mich schon als Kind nicht beeindruckt.
Wurde mit mir laut und aggressiv gesprochen , ich angeschrienen und bekam den Po tüchtig versohlt (was öfters vorkam - war früher üblich, habe ich es einfach nur über mich ergehen lassen. Auch wenn es berechtigt war.
Ich bin mit drei Brüdern aufgewachsen und war genauso wild wie diese.
 
Kein ruhiges braves Mädchen, ich war immer mittendrin und habe mitgemacht, mich auch mit anderen Jungs geprügelt und auf Bäume geklettert usw.
Kam auch ab und zu mit einem blauen Auge nach Hause. Sagten meine Eltern etwas, sagte ich nur, macht nix, der andere hat auch eins von mir :-)
 
So nach dem Motto : Alles ist erlaubt, man darf sich nur nicht erwischen lassen.

Mein Verhalten änderte ich deshalb nicht.
Hatte man sich aber die Mühe gegeben mit mir ruhig, sachlich und vernünftig zu reden, dann war ich bereit mein Verhalten zu überdenken.
 
Monja.
rose42
rose42
Mitglied

RE: Corona-Impfstoff- Neuer Lockdown
geschrieben von rose42
als Antwort auf olga64 vom 10.12.2020, 15:27:38

Meine Apotheke kann diese FFP-2-Masken erst kostenlos ausgeben, nachdem das vom Ges.Amt angeordnet ist, also frühestens nächsten Dienstag, 15.12.
Und man kann nicht reservieren, da schon so viele Anfragen gekommen sind - die kommen sonst nicht nach Schreibkram.


Anzeige