Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Ist die Linke nicht regierungsfähig ?

Innenpolitik Ist die Linke nicht regierungsfähig ?

justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf klaus vom 10.11.2014, 12:02:10

Warst du dabei, um hier ein Urteil über Demo abliefern zu können?


Vor Ort könnte ja höchstens unser Wandersmann gewesen sein, vielleicht kann er genaueres dazu beitragen.
Allerdings dürfte die rechtsextreme Szene am meisten einen Linken Ministerpräsidenten fürchten müssen, da er ja schon angekündigt hatte, konsequent gegen Rechts vorzugehen.

Hier habe ich dazu schon im Vorfeld etwas gefunden:
9. November in Erfurt – Neonazis demonstrieren mit CDU, AfD und Bürgerrechtlern

justus
wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf justus39 † vom 10.11.2014, 12:50:11
Ich selbst war nicht vor Ort, kenne nur die Erlebnisse vom Junior, der mit unten war, und ihn schien das alles jedenfalls sehr beeindruckt zu haben. In vielerlei Hinsicht.

Aber selbst wenn ich gestern Abend bei der Demo mit dabei gewesen wäre, und hier darüber berichten würde, würden mir sicherlich Diskutanten mit der Kenntnis eine 0:30 min-TV-Berichts hinterher berichtigend erklären, was sich tatsächlich dort zugetragen hat. Also lass' ich das mal lieber, diesbezüglich zehre ich noch von den "DDR-Strängen" hier.
puckin
puckin
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von puckin
als Antwort auf dutchweepee vom 10.11.2014, 11:34:21
Hallo dutch, wo kommt eigentlich dein video her?
Klaus hat ja schon kommentiert und zweifel geäußert.
Hier ein bericht (ich kenne den blog nicht, bin zufällig darauf gestoßen) von einem, der angibt dabei gewesen zu sein, und die demo etwas anders als von dutch eingestellt erlebt hat.

Anzeige

justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf wandersmann_1 vom 10.11.2014, 15:35:14
Ich selbst war nicht vor Ort, kenne nur die Erlebnisse vom Junior, der mit unten war, und ihn schien das alles jedenfalls sehr beeindruckt zu haben. In vielerlei Hinsicht.

In der "Thüringer Allgemeine" ist ein Artikel über diese Veranstaltung mit sehr vielen interessanten Leserkommentaren deren Verfasser Offensichtlich mit dabei waren:
"Ramelow geh' heim": Tausende demonstrierten in Erfurt gegen Rot-Rot-Grün

Einige Leserkommentare sind interessanter und aufschlußreicher als der eigentliche Artikel.

justus
olga64
olga64
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von olga64
als Antwort auf Tina1 vom 10.11.2014, 06:08:22
Was für ein hysterisches Theater - es wird ja gerade so getan, als ob von Thüringen aus Weltpolitik gemacht wird. Einfach lächerlich.
Schlimm finde ich allerdings, dass Herr Ramelow unter Staatsschutz stehen muss, weil er und seine Familie bedroht werden - seltsames Demokratieverständnis herrscht da immer noch im Osten. Wann lernen die endlich mal, dass Masse Macht bedeutet? Und nicht umgekehrt einige lautstarke Spinner bestimmen, wohin es geht. Olga
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf puckin vom 10.11.2014, 15:39:18
Ein Augenzeugenbericht: "Es ist der 76. Jahrestag der Reichspogromnacht und der 25. Jahrestag des Mauerfalls. Bis zu 4.000 Menschen versammeln sich in Erfurt. Viele wollen auf DDR-Unrecht wie Ausbürgerungen und Zensur aufmerksam machen. Doch am Ende schreien dutzende von ihnen Neonazi-Parolen und Hunderte skandierten "Bodo raus", womit der aus dem "Westen" stammende Bodo Ramelow (Die Linke) gemeint ist, welcher sich im "Osten" nun um das Amt des Ministerpräsidenten bewirbt. Auch nach 25 Jahren sind bei vielen Menschen hier die Mauern in den Köpfen nicht verschwunden und auf dem Platz ist eine teils aggressiv-fremdenfeindliche Grundstimmung wahrnehmbar. Mehrere rechte Gruppen aus Weimar, Kahla, Nordhausen, Greiz, Erfurt und anderen Städten sind angereist. Die größte Ansammlung mit bis zu 35 Personen zieht schnell auch das Interesse der Sicherheitskräfte auf sich. In der Folge geraten jedoch die verteilten kleineren Neonazi-Gruppen aus dem Fokus. Für die Mehrheit der Anwesenden werden diese gar nicht als Neonazis wahrgenommen, ohnehin ist das Motto eher "Jede stimme gegen Rot-Rot-Grün zählt". Auch die neugewählten Landtagsabgeordneten der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag entzünden brennende Fackeln, darunter Wiebke Muhsal und Corinna Herold. Immer wieder werden in der Menge Kritiker als vermeintliche "SPD-Verräter" denunziert, beschimpft oder rausgedrängt. Mehrfach kommt es zu Attacken durch Teilnehmer der "Lichtermeer"-Veranstaltung auf Gegendemonstranten. Einer Person wird unvermittelt ins Gesicht geschlagen, einem Anderen ein Transparent zerrissen. Ein älteres Ehepaar mit einem Schild "Demokratische Wahlen anerkennen" wird von "Lichtermeer"-Teilnehmern als "Kommunisten- und Sozialistenschweine" beschimpft, von einer Menge rabiat bedrängt, zum Verschwinden aufgefordert und umhergeschubst. Sie beteuern, keine Kommunisten zu sein, doch das hilft ihnen wenig. Als ein Lichtermeer-Teilnehmer versucht, ihr Plakat anzuzünden greift schließlich ein Polizist ein, das Ehepaar muss sich aus Sorge um die eigene körperliche Unversehrtheit zurückziehen. Währenddessen schallen an anderer Stelle "Deutschland den Deutschen"-Rufe und "Wir sind die Deutschen, was seit ihr". Die Neonazis bleiben bis zum Schluss in der Versammlung. Halbherzige Distanzierungen des Veranstalters (Stellvertretender Vorsitzender der Thüringer CDU-Mittelstandsvereinigung) erweisen sich als Lippenbekenntnisse. Am Ende der Redebeiträge wird durch einen Teil der "Lichtermeer"-Teilnehmer die Nationalhymne gesungen."

D.Warnecke, Erfurt, 9. November 2014.

Anzeige

puckin
puckin
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von puckin
als Antwort auf dutchweepee vom 10.11.2014, 17:16:49
Dutch, nimms nicht übel, aber das klingt wie einstmals ein bericht aus dem ND mit der zielstellung die demo als böse rechte veranstaltung hinzustellen.
Da ist der augenzeuge wohl mit einer strichliste der umliegende orte quer durch die demo gezogen und hat bei einigen städten das kreuz für angereiste neonazis gemacht. Woher kennt der die alle?
Natürlich werden auch anwesende AfD ler "exakt" erfasst, alle parolen, die nach rechts klingen aufgeschrieben und überall wo was passiert ist der "augenzeuge" dabei.
Da klingt der bericht der erfurter regionalzeitung aber bedeutend moderater.
Ach natürlich, wenn die nationalhymne gesungen wurde, kanns nur ne naziveranstaltung gewesen sein, die linken machen sowas nicht, die hassen deutschland.
wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von wandersmann_1
@justus

Dutch, nimms nicht übel, aber das klingt wie einstmals ein bericht aus dem ND mit der zielstellung die demo als böse rechte veranstaltung hinzustellen.
Da ist der augenzeuge wohl mit einer strichliste der umliegende orte quer durch die demo gezogen und hat bei einigen städten das kreuz für angereiste neonazis gemacht. Woher kennt der die alle?
Natürlich werden auch anwesende AfD ler "exakt" erfasst, alle parolen, die nach rechts klingen aufgeschrieben und überall wo was passiert ist der "augenzeuge" dabei.
Da klingt der bericht der erfurter regionalzeitung aber bedeutend moderater.
Ach natürlich, wenn die nationalhymne gesungen wurde, kanns nur ne naziveranstaltung gewesen sein, die linken machen sowas nicht, die hassen deutschland.


Du verstehst, weshalb ich den Augenzeugenbericht meines Juniors, der gestern unten aufm Domplatz war, nicht hier reinstellen werde.
justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf wandersmann_1 vom 10.11.2014, 18:46:46
@justus
Du verstehst, weshalb ich den Augenzeugenbericht meines Juniors, der gestern unten aufm Domplatz war, nicht hier reinstellen werde.

Ja, Wandersmann, ich habe verstanden, und auch genug Erfahrungen mit den Medien, um mir schon selbst ein Bild zu machen.
In der Thüringer Allgemeinen stand zwar ein Artikel wie ihn eben ein Journalist abzuliefern hat. Aber aus den vielen Leserkommentaren konnte man sich schon das herauslesen, was sich tatsächlich zutrug und wessen Interesse es diente.

Mal sehen, was die Initiatoren demnächst noch so auf Lager haben werden.

justus
Tina1
Tina1
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von Tina1
als Antwort auf dutchweepee vom 10.11.2014, 17:16:49
Zur Erinnerung, auch das gab es.....

"Nach antisemitischen Ausfällen am Rande einer von Linken organisierten Veranstaltung in Essen hagelt es Kritik aus der eigenen Partei. Später sieht man die Demonstranten Steine und Flaschen gegen eine kleine Ansammlung von Menschen schmeißen. Dazu wird "Adolf Hitler" skandiert und der Nazi-Gruß gezeigt. Eine Mauer von Polizisten verhindert knapp, dass Schlimmeres passiert.

Denn die propalästinensische Demonstration am vergangenen Freitag in Essen hatte der Jugendverband der nordrhein-westfälischen Linkspartei angemeldet – unterstützt von mehreren Bundestagsabgeordneten der Linken. Weil sich im Vorfeld die Hinweise häuften, dass sich dort auch gewaltbereite Fanatiker und Islamisten tummeln und es zu antisemitischen Vorfällen kommen würde, wurden die Organisatoren aus den eigenen Reihen aufgefordert, die Demonstration abzusagen. Dies lehnten sie allerdings ab."

antisemitischen Ausfällen am Rande einer von Linken organisierten Veranstaltung

Das hat die Linken alles nicht gestört, sie haben weiter demonstriert, Seite an Seite. Dazu habe ich nichts von dir gelesen. Warum wirfst du aber jetzt die Demonstranten in Erfurt mit den Rechten in einen Topf? Weil sie gegen die Linkspartei demonstriert haben und dir da nicht passt, kann das sein?

Anzeige