Blog - Erinnerungen

Übersicht
  • wie ich in Leipzig in die Russische Kirche kam

    [email=Hundefreund]russische Kirche[/email]wie ich......Es war 1952: meine Mutter lag in der Frauenklinik der Universität Leipzig und wünschte sich, daß ich sie für eine Woche besuchen käme. Es waren Sommerferien! Fein säuberlich hatte sie beschrieben, mi

    Autor: finchen
  • Einst und Jetzt

    Als ich von der Bus-Haltestelle nach Hause strebte, sah ich ein Reklameschild, das mich auf einen Frisiersalon hinwies. Ach ja, vor zwei Monaten war ich das letzte Mal, und das noch in Bayern, beim Friseur, einer Friseuse mit türkischem Stammbaum...

    Autor: ortwin
  • die kleine Adria

    das ist ein großer, leuchtendblauer großer See inmittten eines Kiefernwaldes, fast neben der Autobahn in Richtung Berlin, in Höhe von Dessau. Genauer gesagt, am Außenort von Dessau-Mildensee. Ein Strandbad vom Feinsten mit ganz feinem hellen Sand und all

    Autor: finchen
  • speziell für Traute und Heiner

    zu meiner Geschichte: Henne Ilse mit dem Pioniertuch. Ich hatte Euch beiden ein Gedicht von Peter Horton versprochen, ob der Erstaunis, daß ein 10-jähriges Kind so weit denken kann: Hier ist es...

    Autor: finchen
  • erinnerungen, die verblassen

    Erinnerungen, die verblassen, Erinnerungen, die wir hassen, Erinnerungen, die wir lieben, die sind uns ins Herz geschrieben. Erinnerung an Glück und Freude, die bleibt uns allen, auch noch heute, verblassen werden sie nur leicht, und Hassen wird zum Sch

    Autor: finchen
  • Es war doch einmal...

    ...In einem Tal hinter den acht Bergen, bei den grünen Lärchen, da lebte zufrieden und glücklich ein netter Landwirt namens Schulze. Mit seinen 20 Hühnern und dem dazu gehörigen Hahn wurde er sehr geachtet von den anderen Talbewohnern, denn sein Getier Hu

    Autor: olebienkopp
  • Teppichklopfen

    Kennste noch im Hof das „Fußballtor“, zwei Meter hoch und etwa zweieinhalb Meter breit? Det war die Kloppstange für die Teppiche! Mit Mühe wurde in der Wohnung der Teppich im Esszimmer zusammen jerollt, dann das Treppenhaus herunter jeschleppt, mühsam ü

    Autor: ortwin
  • Man kann ja nicht alles auf einmal haben II

    II. Eichwalde Der Vater konstruierte und baute zunächst einen vierboxigen Karnickelstall. Eine Frau brachte in einem Sack ein Kaninchen an. Und noch zwei weitere kamen dazu. Bald wuchs hinterm Haus ein Hühnerstall, er wurde von einem Zaun umschlossen...

    Autor: ortwin
  • Man kann ja nicht alles auf einmal haben I

    I. Als die Eltern im August 1929 in der Kirche im Grunewald sich das Ja-Wort gaben, war das in einer nicht gerade vertrauenserweckenden Zeit – Ihr habt es wohl mitbekommen. Mutters Schwester hatte einige Zeit zuvor geheiratet, eine tolle Partie...

    Autor: ortwin
  • das geviertelte Herz

    ein Herz, ein Ganzes soll es sein, mit Liebe voll in jedem Kämmerlein, eins versagt und läßt nicht Liebe rein und wird zum Schmerzenskämmerlein. Der Schmerz, der bohrt die andren an, die wehren sich und kämpfen an...

    Autor: finchen

Anzeige