Menschen
Es gibt Menschen, die achtsam und zugewandt sind,
es ist eine große Freude ihnen zu begegnen.
 
Es gibt Menschen, die hauen mit dem Holzhammer zu
und sagen, du bist viel zu empfindlich.
 
Es gibt Menschen, die mögen oder lieben dich sogar,
weil du bist wie du bist.
 
Es gibt Menschen, die lehnen dich ab,
weil du bist wie du bist.

Es gibt Menschen, die mögen dich nur,
wenn du so bist, wie es für sie angenehm ist.
 
Es gibt Menschen, die die Grenzen anderer achten,
weil Respekt für sie dazugehört.

Es gibt Menschen, die lassen dich fallen,
wenn du nicht ihren Vorstellungen entsprichst.
 
Es gibt Menschen, denen Frieden sehr wichtig ist
und sie handeln auch danach.

Es gibt Menschen, die, wo immer sie auftauchen,
Unfrieden stiften.

Es gibt Menschen, die tragen Liebe im Herzen
und wollen sie gerne verschenken.

Es gibt Menschen ...............

Anzeige

Kommentare (30)

omgi

Danke für dein schönes Gedicht !
Gerade heute hatte ich wieder Kontakt mit Menschen, die unbedingt meinten, ich müsse genau so sein und mich verhalten, wie sie es von mir erwarten.
Leider wollte ich das nie wahrhaben und mußte heute dafür eine große Enttäusching
erfahren. Bin noch immer geschockt.

Da habe ich deine Zeilen entdeckt, die haben mich irgendwie getöstet, danke dafür!

omgi

Roxanna

Liebe omgi,

das freut mich sehr, dass dich mein Gedicht ein wenig getröstet hat. Das Zwischenmenschliche ist manchmal oder vielleicht sogar oft eine große Herausforderung. Menschen sind so verschieden und es gibt viele Reibungen. Wichtig ist, dass wir uns selber treu bleiben und uns nicht von anderen verunsichern lassen. Unser Herz, liebe omgi, zeigt uns den Weg. Ich danke dir sehr herzlich für deinen Kommentar und das dazu geschenkte Herzchen.

Liebe Grüße
Brigitte

Roxanna

Lieben Dank an @CharlotteSusanne Rosefür das Herzchen und dazu noch einen herzlichen Gruß von

Brigitte

Willy

Grob geschätzt leben ungefähr 7,53 Milliarden Menschen auf der Erde und jeder davon ist ein bisschen anders verrückt. Unschuldig
Dir ein sonniges Wochenende und 
LG
Willy

Roxanna

Da hast du wahrscheinlich recht, lieber Willy Zwinkern. Das macht die Buntheit aus, die ja grundsätzlich eigentlich gut ist solange es keine Grenzüberschreitungen gibt und jeder den anderen lassen kann. Vielleicht schafft das die Menschheit ja eines Tages noch Lachen. Träumen kann man ja mal Zwinkern.

Herzlichen Dank für deinen Kommentar und das Herzchen und auch dir ein schönes und sonniges Wochende.

Liebe Grüße
Brigitte

Roxanna

Noch ein Herzchen habe ich bekommen und sage dir, liebe @putty lieben Dank dafür.

Herzliche Grüße
Brigitte

Roxanna

Herzlichen Dank, lieber @Songeur für das Herzchen und liebe Grüße

Brigitte

Roxanna

Lieben Dank für die Herzchen an
 

@SeijaRose
@MohrajaRose.

Herzliche Grüße
Brigitte

 

hottentott

Ein schönes Gedicht, ich fühle mich wohl darin.
Alles Liebe von hottentott

Roxanna

Es freut mich, lieber Hottentott, dass dir mein Gedicht gefällt. Herzlichen Dank für deinen Kommentar und liebe Grüße

Brigitte

Roxanna

Danke, liebe UschaRose für das Herzchen.

Liebe Grüße
Brigitte

Elbstromerin

Vielen Menschen, liebe Roxanna, fehlt ein grundlegendes Feingefühl, das geht manchmal  über ungebetene  Ratschläge,  Belehrungen  bis hin zur Aufdringlichkeiten.
Wichtig ist wohl, es nicht auf sich selbst zu beziehen, sondern es da zu lassen, wo es hingehört, bei diesen Menschen selbst, das heißt Distanz zu wahren, um sich selbst zu schützen. Ich bin froh, dass es hier auch diese Igno-Möglichkeit gibt.

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag Sonne und sende liebe Grüße
Elbstromerin

 

Roxanna

Liebe Elbstromerin,

das ist sehr klug, „es da zu lassen, wo es hingehört“. Sobald man sich verwickelt und das kann schnell passieren, wenn in einem ein empfindlicher „Punkt“ angetriggert wird, wird es schwierig. Ist man sich dessen einmal bewußt, klappt es immer besser Distanz zu wahren und die eigenen Grenzen zu schützen. Manchmal wünschte ich mir im realen Leben auch eine Igno-Möglichkeit Zwinkern. Lieben Dank für deinen Kommentar und herzliche Grüße verbunden mit  Wünschen für einen schönen Sonntag zurück

Brigitte

 

Roxanna

Lieben Dank für die Herzchen an
 

@ClematisRose
@SyrdalRose
@Tine1948Rose

Herzliche Grüße
Brigitte

Roxanna

Ja, Gott sei Dank, lieber Syrdal, kann man sich im Ruhestand meistens die Menschen aussuchen, mit denen man Umgang pflegt. Das ist wirklich ein weiser Satz: Du musst nicht jeden lieben. Da würde man sich wirklich zu viel abverlangen. Was man versuchen kann ist, auch mit denen, wenn sie denn den Weg kreuzen, auszukommen, die eben anders gestrickt sind. Aber das ist nicht immer möglich, manchmal liegen Welten dazwischen, dann muss man es lassen und sich fernhalten. Nicht alles muss man sich zumuten. Ich danke dir sehr herzlich für deinen Kommentar.

Einen schönen Sonntag wünschend grüße ich dich herzlich
Brigitte



Aus technischen Gründen war es nicht möglich, dir diekt zu antworten, deshalb habe ich das in einem neuen Fenster getan.

Syrdal


Die Menschen sind nun mal sehr unterschiedlich „gestrickt“ und nicht selten bekommt man es im täglichen Umgang immer mal wieder auch mit solchen zu tun, die ein ganz anderes „Strickmuster“ haben, als man selbst. Nun gut, es ist wohl am besten, sich die andere Form einfach nur anzuschauen und es dabei zu belassen. Gottlob haben wir ja – vor allem jetzt im „Ruhestand“ – die wunderbare Möglichkeit, uns nicht mehr in Situationen aufzuhalten (z.B. berufsbedingt in einem Büro, in einem Team usw.), die einem nicht angenehm sind.
Liebe Brigitte, Du weist hier in einer Antwort u.a. auf unliebsame Dissonanzen im „Forum“ hin. Ach ja, ein einziges Mal habe ich da im Politikbereich eine Frage gestellt. Jui, was für ein absolut unqualifizierter, die Realität und alle belegbaren Fakten verleugnender und hasserfüllter Shitstorm sich sogleich über mich ergossen hat. – Nie wieder habe ich in dieses „Forum“ reingeschaut, denn ich habe es weißgott nicht nötig, mich von politischen Tieffliegern beschimpfen zu lassen, nur weil sie sich durch meine klare und auch heute noch berechtigte Frage in ihrem fanatisch-verqueren Gründenken ertappt sahen und keine Antwort hatten.
Also: Man kann sich auch von Menschen, die... usw. fernhalten, ohne sie gleich rundum abzulehnen. – In einem meiner philosophischen Bücher steht der weise Satz: Du musst nicht jeden lieben! – Das hilft!       
 
Liebe Grüße
Syrdal
 

Tulpenbluete13

Liebe Brigitte,

Es gibt Menschen die schauen über Manches hinweg weil das Hnschauen nicht lohnt...

Es gibt Menschen die haben Güte im Herzen
denen zu vergeben die ihnen weh getan haben....

ich habe mir erlaubt noch zwei Sätze zu Deinem Menschen noch hinzuzufügen-

Du nimmst es mir hoffentlich nicht übel...

sonntägliche liebe Grüße schickt Dir
Angelika
 

Roxanna

Liebe Angelika,

ich freue mich, dass du noch etwas hinzugefügt hast. So war der Schluss mit den Pünktchen ja gemeint, dass man das, was ich aufgeführt habe, weiter ergänzen kann. Es gefällt mir, was du hinzugefügt hast. Vergeben können ist etwas sehr wichtiges, denn Groll in sich zu tragen belastet sehr. Ich danke dir herzlich für deinen Kommentar und schicke dir sonntägliche liebe Grüße zurück

Brigitte

 

Roxanna

Lieben Dank sage ich an die Herzchengeberinnen
 

@AneRose
@ElbstromerinRose
@ViaRose
@APetRose
@Tessie Rose

Liebe Grüße
Brigitte

lillii

ja, es gibt all diese Menschen, liebe Roxi

doch frage ich mich dann,
steckt nicht von all denen, die Du oben angeführt hast, auch etwas in uns drin?
Je nach Situationen reagieren wir....

nimm die Menschen wie sie sind, es gibt keine anderen.

herzlichst
Luzie

Roxanna

Davon bin ich auch überzeugt, liebe Luzie, dass in allen Menschen alles steckt. Die Frage ist ja nur, wie man damit umgeht und das kann vielleicht der eine ein bisschen besser als der andere. Ich weiß nicht, ob du außer in den Blogs auch sonst mal im Forum liest. Was ich da in den letzten Tagen gelesen habe, hat mich dazu bewogen, diesen Text, den ich vor längerer Zeit schon mal in leicht abgewandelter Form eingestellt hatte, noch einmal hervorzuholen.

Ich danke dir für deinen Kommentar und grüße dich sehr herzlich

Brigitte
 

Manfred36


Da sieht man doch wieder die gesellschaftsorientierten Frauen des gestrigen Weltfrauentags, auf zwei Beinen, aus ihrer Sicht einordnend, Brigitte, Renate, Agathe.

Es gibt Menschen, die leben schon gar nicht mehr unter uns,
sie handeln aus einem höheren Prinzip.
 

Roxanna

Lieber Manfred,

über deinen Kommentar freue ich mich und danke dir herzlich dafür. Aber ein wenig stehe ich auf dem Schlauch, weil ich nicht genau verstehe, was du mit „Es gibt Menschen, die leben schon gar nicht mehr unter uns, sie handeln aus einem höheren Prinzip“ meinst.

Kannst du mich mal schlau machen Zwinkern und mir das noch ein wenig näher erklären?


Liebe Grüße
Brigitte
 

werderanerin

...es gibt Menschen, die ihr Herz auf der Zunge tragen"...ja, so ist es wohl und deine Zeilen könnte man wohl noch unendlich fortführen, liebe Brigitte.

Man selbst muss wohl herausfinden, welchen Menschenschlag man mag..., denen wird man sich im Leben auch zuwenden, weil er einen meistens gut tut...leider aber kann man sich das im Leben nicht aussuchen..., muss dann Kompromisse finden.

Kristine

Roxanna

So ist es, liebe Kristine, man kann sich nicht immer aussuchen mit wem man es zu tun hat. Sobald man unter Menschen geht, beginnt das Spiel Zwinkern. Wenn Menschen ihr Herz auf der Zunge tragen, kann das so oder so sein Zwinkern. Offen zu sein und zu sagen was man denkt, ist doch erst einmal gut. Manchmal ist es aber auch besser, ehe da etwas herausschlüpft, was weniger nett ist, sich eher auf die Zunge zu beißen, lach.

Toleranz ist gefragt und natürlich, wie du auch schreibst, man muss Kompromisse machen, anders geht das Miteinander nicht.

Herzlichen Dank für deinen Kommentar und liebe Grüße

Brigitte

 

ladybird

es gibt Menschen...........
liebe Roxanna,
die Liste könnte man jetzt fast endlos ergänzen.....
man kann nur versuchen sich den Menschen zu nähern, mit denen man auf einer Wellenlinie liegt
oder noch besser: sogar eine Seelenverwandtschaft verspürt....
wie heißt es im Volksmund: "Jeder Pott findet sein Deckelchen".
Du hattest eine gute Idee,
Herzlichst
Renate

Roxanna

Liebe Renate

ja, die Liste könnte man endlos fortführen. Sicher würde jedem noch etwas dazu einfallen. Menschliches Miteinander hat viel Potential sowohl für die Liebe als auch für den Streit Zwinkern und alles was dazwischen liegt. Am Angenehmsten ist es natürlich, sich in Gesellschaft eines Menschen zu befinden, der ähnlich tickt wie man selber. Aber auskommen muss man ja auch mit den anderen, denn die Seelenverwandten trifft man nicht so oft. Schön ist es, wenn der Pott sein Deckelchen findet. Ich erinnere mich da gerade an Kohlhiesels Töchter, lach. Lilo Pulver singt ein Liedchen darüber Tränen lachen
 


Ich danke dir sehr herzlich für deinen Kommentar und schicke dir liebe Grüße nach Kölle

Brigitte
 

APet

Ja, es gibt Menschen in allen verschiedenen Farbrichtungen. 
Und das ist auch gut so. Wir können viel voneinander lernen.
Immer und immer wieder...

Du hast es gut beschrieben.

Lieben Gruss, Agathe 

Roxanna

Über deinen Kommentar, liebe Agathe freue ich mich und danke dir sehr herzlich. Ich sehe das auch so, das Leben ist eigentlich ein andauernder Lernprozess und manchmal begegnen uns auch Menschen, die uns so gar nicht liegen. Ich denke zumindest mal, dass es allen Menschen so geht. Möglicherweise lernen wir aber über sie am meisten und vielleicht auch an uns selber Seiten kennen, die uns nicht so wirklich bewußt sind.
 
Lieben Gruß
Brigitte
 


Anzeige