Will man gemeinsam durchs Leben gehen!
In guten und in schlechten Zeiten.
Dann heißt das Zauberwort Verstehen.
Dem Anderen keinen Schmerz bereiten.

Man kann ein Herz sehr schnell zerbrechen.
Wenn man den Anderen nicht versteht.
Dann muss man miteinander sprechen,
damit es wieder weiter geht.

Mit Worten kann man viel erreichen!
Wählt man sie wirklich sorgsam aus.
Dann können alle Sorgen weichen
und Frieden herrscht wieder im Haus.


Bruno


Anzeige

Kommentare (11)

Bruno32 Für mich ist das wichtigste, das gegenseitige Verstehen.
Danke für Eure treffenden Kommentare. Habe mich sehr gefreut.

Viele Grüße Bruno
anjeli sind für mich:

Respekt
Toleranz
Treue
Verstehen...

dann klappt es auch mit der Liebe... und sie bleibt für immer jung... da kann ein Paar noch so alt sein...

Liebe Grüße nach Bad Ems
von anjeli
uschipohl Hallo Bruno,

zu deinen Worten fällt mir ein

nur Sprechenden kann geholfen werden


Bild und Wort gefallen mir
herzliche Grüße
uschi
protes so ist es lieber Bruno
ich schicke dir herzliche grüße
hade
Bruno32 Miteinander Reden und Zuhören ist das A uns O einer Beziehung.
Eure Kommentare bestätigen meine Gedanken.
Vielen Dank mit Grüßen Bruno
Tulpenbluete13 vor dem Miteinander-Reden sollte stets das aufmerksame Zuhören stehen. Das haben leider viele in der heutigen Zeit verlernt. Das ist sehr schade. Wenn dann aus dem Zuhören ein Gespräch mit gegenseitigem Respekt und Verstehen wird ist es ideal. Daran sollte man immer wieder arbeiten.
Am schlimmsten ist jedoch die Schweigsamkeit,wenn man sich nichts mehr zu sagen hat. Das ist der Tod jeder Beziehung.
Danke für Dein Gedicht über ein wichtiges Thema.
LG Angelika
werderanerin lieber Bruno, denn ohne das so wichtige miteinander Reden, wird man sich nicht wohlfühlen und eine Beziehung keinen langen Bestand haben.
Auch wenn mal in einer Beziehung eine gewisse "Funkstille" herrscht..., sollte man immer den Weg der gefühlvollen und ehrlichen Kommunikation suchen, meistens wird auch alles wieder gut.

Wenn man allerdings garnicht mehr miteinander redet, sollte man die Ehrlichkeit besitzen und die Beziehung beenden...Jeder hätte dann die Chance auf einen Neubeginn !

Kristine
monika ist sehr wichtig und wie viel Kummer und
Schmerz kann man sich bereiten, wenn man nicht
ehrliche Worte findet und dem anderen sehr weh
tun.
Deine letzten Zeilen gefallen mir besonders und
wer ist nicht glücklich, wenn Sorgen weichen.

Der lieben Tilli und Dir, wünsche ich viel
Gefühle, die glücklich machen.

Eure Monika

ladybird ich habe die "Gefühle" mehrmals gelesen.....nicht ohne Tränen....alles, was Du beschrieben hast fehlt nach dem
"Übrigbleiben" man kann sich gut ablenken, aber die Ruhe und Stille danach ....muß ich wohl nicht beschreiben?
herzlichst Eure Renate-ladybird
Willy Ja- und wie im Vers hervorgehoben; miteinander sprechen. Gegebenenfalls auch zuhören können, den anderen zu Wort kommen lassen usw.
Wem das nicht in die wiege gelegt wurde oder anerzogen, muss es eben lernen....

b.G.
W.
Syrdal
"Sprachlosigkeit" ist der Tod jedweder Beziehung, doch in gegenseitiger Würdigung miteinander reden (nicht besserwisserisch verbal zumüllen!)ist in jeder Beziehung essentiell. Dazu aber gehört Respekt, Übung und Reife. Ist dies alles vorhanden, steht es dauerhaft gut um jedwede Beziehung, die sich von Tag zu Tag mehr und mehr festigt.
Dies alles, lieber Bruno, schwingt in Deinem schönen Gedicht mit. Möge es viele Leser erreichen, wünscht Dir mit freundlichem Gruß
Syrdal


Anzeige