Zum rheinischen Karneval


Alaaf

Ich probierte meine Clown-Hose an,
ob ich sie noch tragen kann...
doch ich kam nicht rein,
blieb stecken schon im halben Bein,
ich zerrte und zibbelte,
und zog, und wibbelte,
das kann doch gar nicht sein?
Von den paar Naschereien?
Knusper Plätzchen, armer Ritter,
Schokolade, süß und bitter,
viel Eis mit Sahne wurd´ geschleckt,
weil es immer lecker schmeckt.
Buttercreme und Torten,
von den feinsten Sorten.
Nougat, Pralinen, Marzipan
und dann fings von vorne an:
Doch konnte ichs nicht glauben,
den Atem tat’s mir rauben....
Die Nähte sprachen :“peng“
die schöne Hos´ ,war mir zu eng
.
In dem Moment war Franz zu seh´n
Er konnte gar nicht richtig geh´n
Vor zu viel Stoff um ihn herum,
ich lachte mich schon beinah krumm
So üppig war die Hos´ am wallen,
und reichlich über die Hüften, fallen
Der Stoff vom Bauch, hing bis ans Knie,
dieses Bild vergeß ich nie!

Entrüstet sprach er dann zu mir:
„Betrachte doch das Zelt mal ,hier,
diese Hose kann nicht ,meine sein,
da passe ich ja 3x rein......
Und soviel abgenommen hab ich nicht,
meinte er mit fragendem Gesicht.

Jetzt ging ein Licht uns auf,,
endlich kamen wir darauf,
das Lachen werden wir nicht los,
über die vertauschte Hos´ ..

RP. und ein HERZLICHES ALAAF aus dem schunkelden Köln

Anzeige

Kommentare (14)

henryk
henryk
Mitglied

Liebe Renate..wie schoen wieder zwischen alten Freunden...sein....Wenn ich die alte Kommentere  gelesen habe..mir kam eine grosse Traene...wie schoen..die Zeit damals war...


catsvbcxx444.jpg

Henryk

 

Roxanna
Roxanna
Mitglied

Ja, liebe @ladybird/Renate, bald ist es wieder soweit. Es ist eine sehr kurze Saison in diesem Jahr. Da muss man sich ranhalten Lachen. Und wieder geht es los, was ziehe ich an. Mache ich mich schön oder hässlich oder oder oder. Man könnte auch mal als Zelt gehen, das würde eine gewisse Flexibilität geben Tränen lachen und man müßte auch auf keinen Fall verzichten auf all diese Leckereien. Mit große Vergnügen habe ich dein Gedicht gelesen und alles vor meinem inneren Auge gehabt. Da kann man nur herzlich lachen.

Hier im Badischen sagt man ja nicht Karneval sondern Fasnet und man wünscht sich eine "glückselige Fasnet". Die wünsche ich dir auf jeden Fall im schönen Köln.

Herzliche Grüße
Roxanna 

anjeli
anjeli
Mitglied



und nix mehr vertauschen...

aber besser ist immer noch... die Hose zu vertauschen... als den Göttergatten...

Sönnchen... denke daran... du weißt was du hast... und du weißt nicht was du dir bei einem Tausch einfängst...

als du das Gedicht geschrieben hast... da war ich noch nicht im ST... ich bin erst zwei Monate später hier angekommen...

wie die Zeit vergeht... und am Aschermittwoch ist sowieso alles vorbei... dann brechen wieder harte Fastenzeiten an...

Grüßle von anjeli
elise52
elise52
Mitglied

herrlich, hätte ich keine Ohren, würde ich jetzt im Kreis grinsen


Liebe Grüße Gerda

H E L A U
paddel
paddel
Mitglied

......Bei mir nützen all die Naschereien nichts,
ich nehme nicht an Gewicht zu.
Manche Frau würde sich freuen...
meine Konfektionsgröße ist seit Jahren die selbe.---
Ein wirklich fröhliches Gedicht, ich schmunzel immer noch.
Freue mich auf deine nächsten Beiträge im BLOG.

Liebe Grüße,
dein Freund Herbert.
seelchen
seelchen
Mitglied

suuuuper.....köstlich.........ein tolles faschingsgedicht hast du da gezaubert.,damit könntest du glatt in einer sitzung auftreten.....wünsche dir noch viel spass an fasching....alleh hopp und alaaf.........seelchen..
marlenchen
marlenchen
Mitglied

liebe renate, schade- bei uns im norden hat man damit nicht viel am hut, aber es gibt ja das fernsehen! danke für dein schönes gedicht, liebe grüße vom marlenchen
indeed
indeed
Mitglied

hab mich krumm gelacht, war ein guter Spass, deine Geschichte zu lesen, ganz aktuell und nicht 'nen alter Besen.
Danke für diesen so erfrischenden Reim. Super! Das ist herrlich jeck!
Noch viel Spass beim Naschen!
Herzlich und Kölle Alaaf!
Ingrid
traumvergessen
traumvergessen
Mitglied

viel schöner als manche Büttenrede.

Kölle Alaaf
Gerd
ramires
ramires
Mitglied

...hagelt es auch bald bereits wieder Süßigkeiten!
Ab und an mal etwas Schoko, das leiste ich mir schon. Aber dass jemand anderes "3x" in eine meiner Hosen passen würde, so weit möchte ich´s nicht kommen lassen...*grins*

Lustiges Vorkommnis in einer lustigen Zeit! LG nach Köln *Ramires*
protes
protes
Mitglied

übers ganze Gesicht.
Hatte es bildlich vor mir............
Was für eine Karnevalsgeschichte!!!!
Liebe Grüße
vom protes
dottoressa
danke für diese köstlich-heitere Karnevalsgeschichte!
Das bringt richtig Farbe in den tristen-weißen Weiberfastnachtstag hier in Bamberg, wo das leider gar nicht gefeiert wird.
Wir feiern für uns und schauen uns die Karnevalssendungen aus Köln im Fernsehen an!

Ein dreifach donnerndes KÖLLE ALLAAF aus der fränkischen in die rheinische Domstadt!
Liebe Grüße Beate
koala
koala
Mitglied

hab ich vergessen, vor lauter Gedanken an die suessen Koestlichkeiten.
Drum sage ich jetzt
Anita
koala
koala
Mitglied

Haaach... welche eine Freude. Du hast nur vertauscht den Partnerlook.
Also auch nach Karneval geniesse die Pralinen, die Plaetzchen und die Toertchen mit Sahnehaeubchen obendrauf.
Gibt es noch Windbeutel mit Sauerkirchen und Sahne gefuellt?
Wenn ja, spendiere ich Dir einen in Gedanken beim naechsten Cafe-Besuch. Wenn Du ihn am Geniessen bist, denke an mich.
Herzlich

Anzeige