Anzeigensonderveröffentlichung

Immobilienverrentung – Die alternative Altersversorgung für Eigenheimbesitzer

Älteres Paar betrachtet sein Haus.
© Andy Dean | Fotolia.com

Die ZustifterRente der Stiftung Liebenau ist im Grunde ein Modell der Altersversorgung. Sie basiert darauf, dass Eigenheimbesitzer, die möglichst lange in ihrem eigenen Haus wohnen möchten, dieses gegen eine laufende Zahlung und die Einräumung eines dinglich gesicherten lebenslangen Wohnrechtes an die Stiftung Liebenau verkaufen. Oft ist im Rentenalter aus den verschiedensten Gründen der bisherige Lebensstandard in Gefahr. Unter Umständen wären ein Verkauf und damit in der Regel auch das Verlassen des gewohnten Lebensumfeldes eine notwendige Folge.

 

Paar umarmt sich vor einem Haus.

Zustifterrente: Fragen und Antworten

Auf die häufigsten und wichtigsten Fragen zur ZustifterRente erhalten Sie hier Antworten. Mehr...

 


Experten diskutieren die Zustifterrente

Experten diskutieren die Zustifterrente

MECKENBEUREN-LIEBENAU: Genügend Geld für ein würdevolles Leben im Alter zu haben, wird zunehmend zur Herausforderung. Beim 1. Fachtag der Immobilienverrentung gaben die Fachleute der Stiftung Liebenau Einblicke in ihre Arbeit rund um das Thema Zustifterrente. Als erster institutioneller Akteur in Deutschland bietet die Stiftung Liebenau seit 2004 diese besondere Form der Immobilienverrentung an. Mehr...

 


Älteres paar sitzt am Strand und schaut dem Sonnenuntergang zu.

Immobilienverrentung: Einen alten Baum verpflanzt man nicht

Viele Menschen haben ihr Leben lang für ihr eigenes Haus gearbeitet und genießen es im Alter in ihrer eigenen Immobilie mietfrei zu wohnen. Auch das heimatliche Umfeld, die Nähe zu Freunden und Nachbarn möchte man nur aufgeben, wenn es wirklich nicht mehr anders geht. Gerade im Alter hat man endlich die Zeit und die Muße, die schönen Dinge des Lebens zu genießen und es sich so einzurichten, wie man es braucht oder möchte. Mehr...


Ehepaar lässt sich zur Immobilienverrentung beraten.

Voraussetzungen einer Immobilienverrentung – Interessen beider Partner verbinden

Mit der ZustifterRente erhält der Verkäufer eine lebenslanges, im Grundbuch eingetragenes Wohnrecht in der Immobilie und eine monatliche Zusatzrente. Die ZustifterRente eignet sich für Personen, die in ihrem gewohnten Lebensumfeld bleiben, aber gebundene finanzielle Mittel zur eigenen Altersversorgung heute schon nützen möchten. Sie wendet sich auch an diejenigen, die über die Absicherung zu Lebzeiten hinaus den Grundbesitz in die Hände einer gemeinnützigen Stiftung übergeben wollen, damit diese dauerhaft helfen kann. Mehr...

 


Großvater spielt mit seinem Enkel Schach im Park.

Unterstützung der vielfältigen sozialen Aufgaben der gemeinnützigen Stiftung Liebenau

Die 1870 gegründete Stiftung Liebenau ist eine selbständige, gemeinnützige Stiftung privaten Rechts auf kirchlicher Grundlage und arbeitet heute in den Bereichen der Erziehung, Ausbildung, Beschäftigung, Betreuung und Pflege von behinderten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie von alten und kranken Menschen. Mehr...

 


Älterer Mann segelt auf dem Meer.

Ihr Weg zur ZustifterRente

In erster Linie kommen Senioren ab 65 Jahren in Betracht, die ihr Immobilienvermögen zur Finanzierung ihres Lebensstandards im Alter einsetzen wollen und denen bewusst ist, dass sie letztendlich ihr Eigentum an der Immobilie aufgeben. Für diese Zielgruppe ist die Stiftung Liebenau aber mehr als ein Geschäftspartner. Sie sind sich bewusst, dass Sie die Immobilie unter dem Verkehrswert abgeben und mit der Differenz die vielfältigen Aufgaben der gemeinnützigen und mildtätigen Stiftung unterstützen. Mehr...


 

Anzeigensonderveröffentlichung

Suchmodule